von einem ins andere Irrenhaus, Discos und andere Ereignisse....

Viel passiert nach dem letzen eintrag....soviel, dass ich nun erst dazu komme um euch news aus dem fernen portugal zu überbringen Den letzten Tag unserer Ferien haben wir an der Costa da Caparica verbracht...am strand...herrlich...das wetter wird immer besser! den abend wollen wir mit einem Essen in unserem Lieblingsrestaurant in Alcantara abschließen... wir setzten uns hin und bemerken leider zu spät, dass wohl der besitzer geändert hat...schade, denn die schöne atmosphäre und die netten leute sind weg. Elke und ich bestellen "Bacalhau" (fisch) und sind gespannt, was wir bekommen. Das Resultat war weniger schön... warum? man konnte den Fisch schon riechen, als er aus der Küche kam. Einfach wiederlich... schweißfuß geruch und hart war er dazu auch noch. Eine komination, die einfach nciht kann... Wir sagen dem Ober, dass das essen nicht wirkich "unseren Wünschen" entspricht, er kann es nicht verstehen und läßt den koch probieren... wir müssen nicht bezahlen...hunger hab ich allerdings immer noch. Das Wetter wird immer besser..30 grad und ich am strand:D dieses schöne wetter und müdigkeit hatte natürlich zur Folge, dass ich am Strand eingepennt bin und einen super sonnenbrand hatte... man nannte mich "die rote"... Yvonne kommt auf die idee mit mit in milch getränktem klopapier zu belegen... es half... für 15 minuten...danach fühle ich mich wieder wie ein Vulkan, was auch noch 24 stunden länger anhielt... Das Zimmer von Elke und Yvonne ist leider immer noch nciht fertig... 2 Monate vorbei und die beiden haben den koffer noch immer nicht auspacken können... klasse, ich wußte ja, dass hier irgendwas net stimmt in diesem haus ... dies bestätigt sich ein paar tage später wieder...dazu später mehr... Eine Gute Tat haben wir auch getan jaja... Eine morgens kommen wir nach hause vonner disco und finden auf der Straße eine Karte was Elke kommentiert mit dem Worten: "Hey Yvonne, hast noch bock auf ne 2. Erasmuskarte?" daruafhin finden wir sämtliche karten, unter anderem einen ausweiß und ein leeres portemonnaie was ein paar meter weiter liegt. alles von der gleichen Person, ein mädchen aus brasilien. Wir gehen nach hause und ich finde unter den 1000 karten eine Telefonnummer, wo wir auch gleich anrufen. Sie ist bei der Polizei und holt erleichtert ihre sachen bei uns ab Endlich habe ich auch mal die Fächer für die Uni gewählt und eine Studentenkarte bekommen Eines Tages gehen wir zu Fnac, ne art mediamarkt und entdecken ein Foto von uns auf dem dem Hintergrunde von einem der PC, die dort ausgestellt sind. Dieses Foto haben wir kurze Zeit nach unserer Ankunft in Lissabon dort mit Foto Booth gemacht. Leider sind wir bis heute nicht dahinter gekommen WER das foto auf den Hintergrund gemacht hat. Wir stehen ungläubig davor und die Menschen die vorbei laufen schauen dämlch:Dhihi... Elke und ich sind bei Felix da houseca gewesen, was suuuuuuper geil war. Leider sind wir dort erst um halb 4 angekommn, da wir meinten ein kleiner spaziergang dort hin würde nicht schaden... Wir laufen also ca. 4 km durch da nächtliche Lissabon, 2 Stadtteile weiter. Wir kommen an einer komischen Straße vorbei... ein Polizeiwagen fährt langsam an uns vorbei... und bleibt in einer Bucht stehen... unheimlich... es war dunkel... sie drehen auf einem Wändeplatz und mir bleibt fast das Herz stehen... so wie wir auch... Blicke der Bullen wandern wieder zu uns bis sie endlich weiter fahren...noch nicht einmal die Polizei hier ist sicher... blödes Gefühl. Wir sind also irgendwann auf der Höhe der Buddah Bar, wo Felix auflegen soll... Wir überqueren eine stark befahrene Schnellstraße... und stehen auf einer grünfläche mit vorbeirasenden Autos....uiiiiii... zu unserem Ziel sind es nur noch ca. 100m uns die Spuren eines Zuges... DIESE lassen sich nich so einfach überqueren...scheiße...den ganzen weg umsonst gelaufen wie sich herrausstellt...wir nehmen ein Taxi und gehen rein... 12 euro mindestverzehr und ein Super Abend erwarten uns... Felix rockt das haus und ich bekommen den ganzen abend mein grinsen nicht aus dem gesicht. Die buddahbar hat auch eine Dachterasse von wo aus du auf den Tejo schauen kannst. Sehr geile aussicht... ein Gefühl des Glückes... herrlich, werd ich bestimmt nie wieder vergessen und zum ersten mal wird mir bewußt, dass die Zeit hier schon zur Häfte um ist und ich eigendlich gar nicht mehr weg will... Da ich manchmal ein wenig verpeilt bin, verlege oder verliere ich ja öfters mal sachen, aber das hier geht nicht mit rechten dingen zu sag ich euch! Mittlerweile sind 5 Kleidungsstücke spurlos verschwunden...d.h. jemand in diesem Haus hier klaut Kleidung. 2 Shirts von mir, ein Kleid und 2 Shirts von Elke sind WEG! Wir haben alles auf den Kopf gestellt aber wirklich ALLES...es ist einfach verschwunden und das hat nix mehr mit verpeilt sein zu tun. Die angeblich beste Disco "Lux" in Lissabon hab ich letztes We besucht... sooooo geil fand ich es dort allerdings net... die musik war cool, ja, aber die menschen...puuuh...arrogant ohne ende und einfach nur komisch... naja, vielleicht lag es an der party... Dienstag war ich mit dem illustrationskurs in Sesimbra... 9 uhr geht es los...was eine Höllenzeit... natüüürlich geht es erst eine 3/4 stunde später los, wie die portugiesen so sind aber das kommt und mir ein meinem chronischen zuspät kommen sehr zu gut... mein vorsatz fürs neue jahr nicht mehr zu spät zu kommen wir hier regelrecht zu Nichte gemacht...hahaa... oke...zurück zur eigendlichen Geschichte: wir fahren mit dem Bus als dort hin und es ist dort wirklich suuuuper schön. Angekommen essen wir in einem kleinen einheimischen Restaurant und die reise geht weiter über klippen hin zu einer Grotte, die seit 9 n.Chr. besteht. in 6er Gruppen gehen wir in die Gruppe, was heißt, dass ich den ganzen Tag in der Sonne chillen kann heeeerrlich... DIe Grotte ist ziemlich unheimlich und dunkel, ich sehe natürlich nichts und bekomme ziemlich angst, die ich versuche zu ignorieren... die luft dort drin ist stickig und ich denke ich falle gleich in Ohnmacht nachdem der Dozent erzählt, dass genau an diesem Ort wo wir grade stehen die leichen lagen... zu viel für meine schwachen nerven und ich höre einfach nicht mehr zu, bis ich der Hölle entlich entfliehen kann... Draußen angelagt schaut elke mich an und ich scheine bettlakenweiß zu sein... brr...ich bin froh, dass ich da raus bin... Vorhin war ich mit meinem Vater essen, er is für ein paar Tagen mit seinem besten Freund in Lissabon... Heute ist Donnerstag und wir werden wohl wie immer in unsere Nachbarkneipe gehen... 2 Monate sind um... die Zeit vergeht einfach zu schnell und ich werde nun schon traurig wenn ich daran denke, dass ich bald wieder gehen muss... das schöne Gefühl wurde gestern allerdings gegen 12 uhr gestört durch einen der heftigsten Streits, die ich je in meinem Leben mitbekommen habe... Die bekloppte freundin vom vermieter hatte glaub ich mal wieder einen sitzen... Sie hat geburtstag, was er vergessen hat. Tut mir schon leid, da sie anfängt zu weinen, wir kaufen ihr eine Flasche wein und gratulieren ihr zum geburtstag. Sie macht musik an und tanzt ziemlich ordinär mit Hand im Schritt.. schrecklich diese Frau... Er kommt nach hause und der Streit beginnt... EINMAL in meinem leben will ich früh ins bett gehen und dann geht es nciht weil sich 2 bekloppte bis morgens um halb 4 streiten. Wir versammeln uns in der Küche, Elke, unsere italienische mitbewohnerin, und ich und hören dem geschrei zu. oh man... er haut sie, schubst sie zu boden, spuckt sie an und schmeißt ihre klamotten aus der Wohnung... was macht sie? Sie bleibt... Heute kommt sie kack-fiedel bei uns an und entschuldigt sich für den lautstarken streit... hmmm... alles klar... was man hier nicht alles erlebt in Portugal... von einem ins andere Irrenhaus! PS: Rua de O Seculo 126 R/c DTO 1200-436 Lisboa Portugal ich habe eeeendlich eine Adresse... und freue mich über Post, wenn dieser Wink mit dem Zaunpfal deutlich war...hihi

18.4.08 00:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen