Archiv

Rua de o século... meistens cool, aber oft genug eine Zerreisprobe für meine nerven!

hallo meine freunde. wieder mal ein Bericht aus dem fernen Lissabon richtung deutschland. Freuen sie sich auf eine neue Serie wenn es wieder heisst: Irrenhaus Rua de O Século in Lissabon. Viel er viel passiert, um es alles zu verarbeiten... oh man, ich weiß gar net wo ich beginnen soll. also: ich war an einer der schönsten Orte die ich je in meinem Leben gesehen habe und zwar in Sesimbra. IS zwar am Arsch der Welt, aber mega schön. Mit dem Illustrationskurs also um 9 uhr morgens in den Bus und dort hin, um Dinosauererspuren zu sehen. Man muss schon sehr große Phantasie haben, um zu glauben, dass irendwelche Löcher im übergoßen Flesen, dino-fußspuren sind, aba die Vorstellung is irgendwie cool. Wir laufen über Stock und Stein zu einer kleinen Grotte, die, wenn man auf dem Dach sitzt, 1000km weiten ausblick gibt; einfach überweltigend. Wir waren auf dem Dach in der Sonne und es is ein super gefühl, dass sich bei allerdings in der Grotte schlagartig ändert, es is sau dunkel, ich kein bisschen (weil nachtblind und so) naja und zusätzlich is es stickig ohne ende und eng ebenfalls. Also die Frau dann auch noch erzählt, dass genau an DIESEM ort wo wir grade stehen, Leichen gelegen habe, wird mir irgendwie ganz anders und ich hab das gefühl gleich in Ohnmacht zu fallen. Nach 10 minuten hat der schrecken ein ende. Zum glück, endlich kann ich raus - ich scheine kreidebleich zu sein... Super cooles Wetter hatten wir, die betonung liegt auf hatten! 30 grad ... super geil. Allerdings is es nu net mehr wirklich toll, was mich extrem ankotzt! Sooo...was is sonst noch so passiert? Mein Vater und sein bester freund waren für ein paar tage zu besuch in Lissabon. Und nun kommt eine der beklopptesten Geschichten, die mit je unter gekommen sind. Ich hatte ja erwähnt, dass meine Klamotten spurlos verschwinden... Erst dachte ich, joah...ein shirt is weg, hab ich sicherlich mit meinem verpeilten kopf irgendwo in der Wohnung liegen lassen (und ihr wahrscheinlihc auch ) allerdings verschwanden mit der Zeits insgesamt um die 9 Teile, bis zu einem gewissen Tag im April. Ich will zur Uni gehen und meine Klamotten, die ich den abend vorher in den Trockner geschmissen habe, anziehen. Ich wundere mich, dass da nur noch so wenig drin ist. Und ja, dann bemerke ich, dass es tatsache war ist: 3 Klamotten sind heraus genommen... ich bin natürlich stinkensauer, weil das einfach kein Zufall sein KANN! und dann passiert das unglaubliche: Ich schreibe elke eine sms, dass schon wieder etws weg is und zwar aus dem Trockner heruas. Kurz darauf ruft sie mich an: Sie hat Filipa, die Freundin des vermieters, die hier mit wohnen, mit meinem Shirt und ihrem Kleid auf der Straße gesehn.uiiiiiiiiiiii....meine wut steigt und steigt. Ich gehe zu Uni und treffe mich mit Yvonne und ihren Eltern, die auf Besuch sind, da ich keinen Bock habe, den bekloppten zu hause über den weg zu laufen. ohhhh man.... naja, abends wieder zu hause, kommt Joao nach hause und wir erzählen ihm was passiert ist. was macht er? er beginnt zu lachen...is as zu glauben, danach sagt er: "I thought you really had a problem, but I will talk to her" ... ehm, ja!danke... Mitternacht kommen die beiden streitend zurück. Wir gehen zu deren zimmer und sitzt sie heulend auf dem Boden und behauptet, die dachte meine sachen im Trocker wären von unserer italienischen mitbewohnerin. Stimmt nix von, weil wir Cecilia fragen. Darauf hin behauptet Filipa, wir könnten alles durchsehen..sie hätte unsere dinge net. Gesagt getan, Joao schmeißt alle ihre klamotten auf den Boden und zeigt sie uns einzeln. Elkes grünes shirt kommt zum vorschein. ach, nee. Ich frage sie ob sie dachte dass dieses shirt auch von Cecilia sei. Sie kann auf einmal kein englisch mehr. Ich frage es noch einmal und sie sagt "Yes"... ich sage, dass das überhaupt net sein kann, da die beiden italienischen mädls da noch nciht hier gewohnt haben und dass sie in unser zimmer gegegangen is und das von der Wäscheleihne genommen hat. elkes kleid hat sie übrigens noch an, wir weisen sie darauf hin, dass sie es ausziehen soll, die leugnet daraufhin dass es Elkes is. Dummes Weib! wir finden noch ein shirt und sie will auf dem Fenster flüchten. er schubst sie gegen die wand um sie aufzuhalten. Der ganze Streit geht im endeffekt noch bis um halb 5 uhr nachts und wir überlegen uns mit den italienischen mädls zusammen, dass endweder Filipa und Joao gehen, oder wir! Am nächsten tag ziegen die beiden aus. Joao hält es allerdings wohl für nötig, um hier noch zu essen, zu duschen und kacken zu gehen. Klasse, das hat zum glück nun allerdings auch ein ende. Eines Tages saß es am Tisch in der Küche am Fressen und zeigt mir eine tüte mit noch mehr klamotten von filipa. er fragt ob was von mir dabei sei. und es ist was von mir dabei! Meine freude über das wieder gefunden wir schnell getrübt... wieso? ich kann das shirt wegschmeiße, sie hat sie hälfde abgeschnitten!Geht's noch? iirgendwo hörts auch echt auf. Den sonntag darauf, wollte er uns um unser geld bescheißen in bezug auf die miete. Zum glück hatte ich alles aufgeschrieben. Also ich muss sagen, dass ich hier viel gelernt habe, ich glaube vor ein paar monaten, hätte ich die angelegenheit nicht so klären können. Oh ja... wir hatten Ameisen in der Küche, zu der zeit, wo die beiden bekloppten hier noch gewohnt habe. Filipa kommt in die Küche und ich zeige ihr die Ameisenautobahn. Was sagt sie : "Yeah, it's normal in Portugal, when it's getting warm and it's because of the food the floor, you know" ehm? bitte? IT IS BECAUSE OF THE FOOD ON THE FLOOR? Sie kocht un die hälfde liegt daneben. It's nice, no? Meine eltern und mein Bruder waren vor 2 Wochen zu besuch War ne lustige woche. Zur gleichen Zeit haben wir auch einen neuen mitbewohner bekommen, bzw 2. Ein portugiesisches mädl, die sich allerdings nie blicken lässt und glaube ich angst vor uns hat und ein englischer junge, der mega lustig is und mit dem wir shcon viel spaß gehabt haben. endlich mal jemand mit dem man was anfangen kann! Joah...desweiteren is eigendlich net so viel passiert, allerdings denke ich, dass eine Horrorgeschichte pro bericht genug ist... Davon hab ich nämlich mittlerweile wohl echt genug. Ich überlege, um meinen Flug umzubuchen. Mal schaun, wie das aussieht und ob das klappt... ach ja, eine sache noch: www.difmag.com eine pdf von ner Zeitschrift, die mich auf der Straße fotografiert haben hihiiii...letzte Seite, wenns euch interessiert. Abschließend sage ich ein lautes "It's nice, no" und bis zum nächsten mal, wenn es wieder heißt spannende geschichten aus der Rua de o Século

1 Kommentar 24.5.08 15:56, kommentieren